Schneller schreiben

Seit einigen Monaten setze ich hier ein Tool ein, welches ich mittlerweile nicht mehr missen möchte:

PhraseExpress

Das tut im Grunde genommen nichts weiter, als im Hintergrund meine Tipperei hier zu überwachen und je nach dem, was ich schreibe, mir mit Autotexten weiterzuhelfen.

Dabei kann man sich die Reaktion von PhraseExpress so konfigurieren, wie man das will. Wer mag, kann Shortcuts für den einzufügenden Text definieren. Da bin ich aber nicht so der Fan von, da man sich ja wiederum die Shortcuts merken muss.

So habe ich mir bei der ewigen Mailschreiberei ein paar Buchstabenkombinationen angewöhnt, um halt schnell die passende Grußformel unter die Mail zu bekommen. Aus „gj“ wird dann „Gruß Jens“ und wenn ich es förmlich brauche, dann schreibe ich halt „mfg“ und eine förmliche Grußformel wird geschrieben. Dabei habe ich mir das so eingestellt, dass das automatisch beim Tippen umgewandelt wird.

Man kann sich das auch so konfigurieren, dass man den Vorschlag des Programms bestätigt, was ja auch oft Sinn macht.

Das Programm funktioniert in allen Anwendungen, also egal ob ich eine Mail schreibe oder in Word einen Text verfasse oder hier im Blog editiere. Das ist schon mal gut. Man kann sich Makros zusammenstellen, die komplexe Aufgaben auf Tastendruck erledigen. Sogar Programme starten kann das Teil. Einfach in einer Anwendung z.B. „calc“ schreiben und der Windowsrechner wird geöffnet.

Auch schön ist, dass es bereits eine Menge an vordefinierten Autotexten und Makros gibt. So schreibt man in einer Mail nur „sgh“ und ein Fenster öffnet sich, in das man den Namen des Angeschriebenen tippt. Entertaste und das Tool schreibt ordentlich „Sehr geehrter Herr xxx,“ und springt in eine neue Zeile.

Für Leute, die viel schreiben, kann ich das Programm nur empfehlen. Es ist in deutscher Sprache und für Privatanwender kostenlos.


Posted in Software by with no comments yet.