Herbstfotos

Ist zwar noch nicht ganz Herbst, aber wenn man wegen einer Spinne mit dem Fotoapparat in den Garten rennt, kann man ja auch gleich ein paar andere Motive einfangen.
Ich muss jatzt nur noch mal nachlesen, wie man so richtig „Makro“ fotografiert. Denn wenn ich ganz dicht mit der Kamera an das Motiv gehe, funktioniert der Autofocus nicht mehr…


Posted in Fotos and tagged , , , , , , by with 2 comments.

Nudelsalat – einfach und lecker

Anscheinend macht das holde Eheweib zu gute Salate. Immer wieder kommen Nachfragen nach den Rezepten, weshalb ich die jetzt einfach mal ins Blog setze.

Der einfache und schnelle Nudelsalat
500 g Nudeln
3 Paprikaschoten
1 Büchse Mais
gefrostete Erbsen (mhm Menge steht hier nicht, also nach Bedarf)
Fleischwurst (auch nach Bedarf, ich glaube, eine normale Wurst passt da schon rein)
Miracle Whip (wahrscheinlich ein Glas?)
Gewürzgurken
Salz, Pfeffer, Gurkenwasser

Nudeln kochen, Paprika würfeln, Fleischwurst würfeln, Gurken schneiden. Dann alles vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Ich vermute jetzt mal, dass ich das nicht ganz korrekt wiedergegeben habe, aber da wartet mal bis hier der erste Kommentar der liebsten Ehefrau eintrudelt… 😉

Der etwas aufwändigere und sehr leckere Nudelsalat
500 g Nudeln aus Hartweizengries
2 Pckg. Ruccola (besser: frisch aus dem Garten)
2 Pckg. Cherrytomaten
2 Pckg. Seranoschinken (wichtig! hier nicht sparen und Billigschinken kaufen)
Schinkenspeck, gewürfelt
schwarze, entsteinte, geschnittene Oliven (je nach Geschmack ein handelsübliches Glas)

Die Nuden kochen. Den Ruccola waschen, putzen und klein schneiden. Zu lang macht sich der im Salat dann nicht so gut.
Die Cherrytomaten waschen und vierteln. Den Schinkenspeck scharf anbraten(ohne Öl). Dann den Seranoschinken klein schneiden und nur kurz anbraten. Die Oliven abgießen.
Dann alles vermengen.

Dressing:
Aus Olivenöl, weißem Balsamicoessig, Zucker, Salz, und Pfeffer das Dressing mischen. Tip: erst alle Zutaten mit dem Essig verrühren, dann die Konsistenz mit dem Öl einstellen. Eine halbe Kaffeetasse voll sollte für die Menge reichen. Das Dressing sollte leicht säuerlich schmecken.

Wird ein leckerer Salat. Wer mag, kann noch Pinienkerne rösten und mit zugeben.

Und jetzt hab ich schon wieder Hunger…


Posted in Essen and tagged , , , by with 2 comments.

LED LENSER M7R und die schwebende Aufladung

[Trigami-Review]

Manchmal staune ich. Da hatte ich doch gerade erst die Lenser M7 testen dürfen und nun kam ein wieder ein Paket mit zwei weiteren Taschenlampen hier an. Dieses Mal mit dem Modell LED Lenser M7R.

Und die hat es sozusagen in sich.
Die Neuerung ist hier ganz klar, dass man die Taschenlampe wieder aufladen kann. Und das auf recht pfiffige Weise. Dazu später mehr.

Die M7R ist schon innovativ, da kann man nichts gegen sagen. Hier wird sie zwar ihr Dasein als Nottaschenlampe und für die Ausleuchtung der wenig beleuchteten Straßen im Dorf auf dem Nachhauseweg fristen. Aber für Leute, die gern mal auf der Suche nach „Caches“ ihrem Hobby Geocaching frönen, ist das schon eine sehr gute Wahl. (mehr …)


Posted in Technik and tagged , , , by with 2 comments.

Hand auf’s Herz – bald gehts los

Mittlerweile sollte es sich bereits herumgesprochen haben, dass hier in Strausberg die neue tägliche Soap „Hand auf’s Herz“ von SAT1 gedreht wird. Am 04.10.2010, 18:00 Uhr soll es dann losgehen. Wollen wir hoffen, dass die Serie gut angenommen wird und sich Strausberg auch als Drehort etabliert. Schaden kann es ja nicht.

Dafür gibts auch schon eine Webseite, wo man sich auch einen kurzen Trailer anschauen kann.

Für alle Neugierigen hier mal eine Kartenansicht, wo sich der Drehort genau befindet.


Drehort Hand auf’s Herz SAT1 auf einer größeren Karte anzeigen


Posted in Allgemeines and tagged , , , by with no comments yet.

Blogparade: meine Rechenknechte

Caschy veranstaltet mal wieder eine Blogparade. Dabei kann man sich als Blogschreiber beteiligen und mit ein wenig Glück auch etwas gewinnen: ein Notebook…

Also hab ich mich entschlossen, einfach mal mitzumachen und zeige euch und dem Caschy, mit was für einer Technik ich so immer das Internet vollschreibe.

Der große Monitor gehört zu einem Noname-PC, der ziemlich vollgemüllt ist und dringend einer Neuinstallation bedarf. Nur fehlt mir dazu momentan die Zeit…
Die technischen Daten sind unspektakulär. Im Rechner werkelt ein AMD Athlon 64 X2 Dual Core Prozessor 6000+ 3GHz und magere 2 GB RAM müssen auch reichen. Geht auch in der Regel, da ich nicht so der Spielfreak bin und dafür nicht so einen hochgetakteten Rechner brauche. Betriebssystem ist XP. Mit Linux habe ich schon mal geliebäugelt, nur die Umstellung ist mir zu zeitaufwändig. Und als Ausgabegerät steht da ein stinknormaler 19“ Monitor, der mittlerweile auch gern etwas größer sein könnte.

Der Zwerg daneben ist mein Netbook.
Wobei das kein richtiges Netbook ist, sondern eher ein kleineres Notebook. Das kommt auf der Terasse, bei Sitzungen, im Urlaub oder wenn die Familie mal wieder den anderen Rechner blockiert, zum Einsatz.
Möchte ich auch nicht mehr missen.
Technische Daten:
Betriebssystem Win7 64bit
Modell: Acer Aspire 1810TZ (Hatte ich mir damals ausgesucht, da hier auch ein Slot für die UMTS-Karte drin ist. Das Surfen mit USB-Stick fand ich nicht so prickelnd…)
Prozessor: Intel U4100 1,3 GHz
RAM: 3GHz
Festplatte: 320 GB
Display: 11.6 “ HD LED LCD
Der Akku ist auch ganz gut. Knapp 8 Stunden hält er durch.
Ein Manko hat das Teil noch: die Leertaste quietscht. Falls da jemand einen Tip parat hat, wie man das abstellen kann, wäre ich dankbar.

Und nun bin ich gespannt, ob mir das Glück hold ist und ich das Sony Vaio -CR31S/L
gewinne. Darüber würde sich dann sicher mein Kind 1.0 freuen, deren PC nun schon wirklich in die Jahre gekommen ist.


Posted in Blogs, Gewinnspiele, Technik and tagged , , , by with no comments yet.

Ventus Wetterstation

Da hatte ich ja noch einen Gutschein und wollte eigentlich schon seit Ewigkeiten mal so eine Wetterstation haben. Und hab mir dann nun endlich mal eine gekauft.

So richtig professionelle Geräte sind ja doch recht teuer, deshalb war ich über den Preis von knapp 70 Euro überrascht und gleich etwas skeptisch, ob denn so ein Gerät was taugt.
Und bis jetzt scheint alles zu funktionieren. Das Dingens zeigt Windrichtung und Geschwindigkeit an. Ich hab einen Überblick, wie kalt da draußen ist. Und freue mich auf den nächsten Regen, um gucken zu können, ob der Regensensor funktioniert.

Ventus W155 Wetterstation schwarz/beige


Posted in Technik and tagged , , , by with no comments yet.

Höhenangst

Ich merke, dass man mit zunehmenden Alter doch schon Probleme mit großen Höhen bekommt. Letztes Wochenende reichte mir ein kurzer Blick aus dem 13. Stock eines Hochhauses, um schnell zu merken, dass diese Höhe nichts für mich ist.
Aber dass mir jetzt schon beim Ansehen eines Videos schlecht wird, hätte ich auch nicht gedacht. Seht selbst:

Interessant ist auch, wie der Kletterer da gesichert ist. Also eigentlich gar nicht. (Gefunden bei Nerdcore)


Posted in Allgemeines by with 6 comments.

Gewinnaktion bei Stereopoly

Bisher habe ich ja bei solchen Gewinnspielaktionen meist nichts gewonnen, aber ein Versuch ist es dann doch wert.

Bis zum 20.09.2010 verlost Sterepoly ein LG GD880 und als Trostpreis zwei 50€-Gutscheine an Blogger, die darüber berichten. Und nun drückt mal meiner Tochter die Daumen, denn die wäre im Gewinnfall die stolze Besitzerin des Handys.

stereopoly smartphone blogpreis


Posted in Gewinnspiele by with 1 comment.

Freizeitpark Belantis

Da hat sich meine Frau doch gefreut, dass sie Karten für den Freizeitpark Belantis in Leipzig gewonnen hat…

Wir waren nicht die Einzigen. Mit uns kamen wohl heute hunderte Berliner und Brandenburger da an, die alle bei RS2 Karten ergattern konnten. Dementsprechend voll war es.

Ich bin ja nicht so der Typ, der sich für Achterbahnen und Co begeistern kann, aber bei kostenlosem Eintritt gucke ich mir das doch auch mal an. Die Betonung liegt auf Gucken, nicht mitfahren. So eine Achterbahn kann man auch prima vom Boden aus betrachten, da muss ich nicht einsteigen. Wobei die, die da mitfahren wollten, in der regel gut eine Stunde anstehen mussten.

Ansonsten ist der Park ganz nett angelegt. Sie haben versucht, für die ganze Familie etwas zu bieten. So bin ich dann eine ganze Weile noch Segway gefahren, was für mich Premiere war und einen Heidenspaß gemacht hat.

Das Imbissangebot ist so lala. 5 Euro für den Döner, der gar nicht nach Döner geschmeckt hat, fand ich zu hoch. Falls ich noch mal da hinfahre, werden wir uns sicher etwas zu Essen mitnehmen.

Aber dafür war das Personal recht nett. Als mitten im Park die Kleine durchhing und nicht mehr laufen wollte, wurde uns ein Mietbuggy vom Eingang gebracht. Denn da konnte man die Dinger mieten. Das ist Service und das hat mir gefallen.

Und wenn auf der Autobahn nicht alle in der Mitte fahren würden, wäre man auch ruck zuck wieder zu Hause gewesen. Aber das ist wieder ein anderes Thema. Hier noch ein paar Bilder:


Posted in Allgemeines and tagged , , , by with no comments yet.